KRIEGE

 

 

 

Es gab Kriege zur Eroberung, Krieg um manches Land,                 eC

 

Kriege um den Handel, ohne Sinn, ohne Verstand,                         aH7

 

Kriege um den Glauben, Krieg um Religion,                                    eC

 

Kriege zur Verteidigung, Krieg um manchen Thron,            aH7

 

Kriege auch um Ernten, um Straßen, ein Stück Strand,                  Ce

 

die Namen vieler Toten man auf keinem Grabstein fand.                De

 

Krieg um manche Erbschaft, Krieg vor und nach Verrat,                 Ce

 

Kriege zur Verteidigung, um einen neuen Staat.                              DH7e

 

 

 

Doch der wahre Grund, warum man so oft Krieg entfacht –            CDH7e

 

ist ganz einfach, es geht fast immer nur um Macht.                        aCH7e

 

 

 

Kriege um zu plündern, eifersüchtig um ne Frau,

 

Krieg, den man nicht wollte, mal hielt man Krieg für schlau,

 

Es gab Kriege wegen Waffen, Kriege um viel Geld,

 

Kriege aus Versehen, Kriege, die bestellt,

 

Krieg um Kolonien, sich von Besatzern zu befrein,

 

Krieg um Bodenschätze, brutal stets und gemein,

 

Kriege um ne Küste, um nen Hügel, Berg, ein Tal,

 

unvermeidbar, sagen manche, oder: Sie hatten keine Wahl…

 

 

 

Krieg um Wasserstraßen, eine Brücke, eine Furt,

 

Kriege nach Beleidigungen, nach einer Geburt,

 

Krieg nach Kriegsrhetorik, auf die man viel zu lange schwieg,

 

Kriege, weil man annahm, es folgt ein rascher Sieg,

 

Krieg aus zu viel Stärke, Krieg, weil mancher schwach,

 

Krieg, bei dem nicht klar war, was darauf folgt, danach,

 

Kriege zur Vernichtung, völlig absehbar und klar,

 

Kriege durch dreiste Lügen, weil man Wahrheit übersah.…

 

 

 

Krieg um eine Grenze, Krieg um einen Zaun,

 

Krieg um eine Mauer, um sie erst noch zu erbaun,

 

Kriege um Verträge, Krieg, weil man sich nicht verträgt,

 

Krieg um eine Schranke, die irgendeiner durchgesägt.

 

Krieg um bunte Fahnen, um einen falschen Pass,

 

Krieg um anderes Aussehen, um einen falschen Pass,

 

Krieg um falsche Worte, um einen falschen Satz,

 

Krieg um falsche Bilder, einen längst verlornen Schatz.

 

 

 

Krieg um Städte, Dörfer, aus der Luft wird bombardiert,

 

Panzer, denkt man, schützen davor, dass man den Krieg verliert,

 

Niemand zählt gern Tote, man rechnet mit dem Sieg,

 

Verantwortliche sucht man vergebens nach dem Krieg.

 

Gewesen sein, will’s keiner, wer hat es je gewollt?

 

Gefallenen am Denkmal man gerne Achtung zollt.

 

Verlogen, unbelehrbar, uniformiert, wie man sie kennt,

 

mit Ehrfurcht man die Namen von Massenmördern nennt…

 

 

 

Krieg muss man vermeiden, nicht nur die, die man verliert…

 

Kriege sind entfesselt, keiner so passiert.

 

Man sieht sie immer kommen, auch gern zuende gehn,

 

wenn dann noch ein paar Häuser neben all den Trümmern stehn.

 

Kriegsgewinnler blieben gut geschützt versteckt zuhaus,

 

Kriegstreiber verbergen sich – sucht sie, holt sie raus…

 

Stellt jeden an den Pranger, der an Kriegshetze verdient –

 

Oder jagt sie über Felder, mit ihren Minen scharf vermint.

 

 

 

Copyright 2019 Gerd Schinkel