Garangeoire

 

 

 

Fährst du früh morgens los

 

und die Vorfreude ist groß,

 

und dein Ziel ist bekannt –

 

ist der Strand.

 

Du pausierst dann und wann

 

und kommst irgendwann dann an,

 

und bist schließlich auch da

 

in Garangeoire.

 

 

 

Du bist gerne im Sand,

 

kriegst du auch nen Sonnenbrand,

 

bis die Haut sich dann pellt,

 

runter fällt…

 

Ist es spät in der Nacht,

 

schläft man gut, ist man bewacht,

 

vielleicht kommt unterm Baum

 

auch ein Traum.

 

 

 

Refrain:

 

Bist du nah oder noch weit –

 

in Garangeoire ist Sommerzeit,

 

wo manchmal auch Regen fällt,

 

obwohl du Sonnenschein bestellt.

 

Steh früh auf, fang zeitig an –

 

pack dein Zelt und Caravan,

 

fährst du schnell, bist du bald

 

auch schon da in Garangeoire.

 

           

 

Wirst du nachts auch mal geweckt,

 

weil dich ein Geräusch erschreckt,

 

oder morgens Kinder schrein –

 

muss doch eigentlich nicht sein…

 

Bleib gelassen und steh auf,

 

dir Baguette zum Frühstück kauf,

 

kannst dich danach entspann’,

 

denn das ist jetzt einfach dran.

 

 

 

Ist die Fahrt auch ziemlich weit,

 

fährt man auch ne lange Zeit,

 

wenn man bald nicht mehr kann,

 

kommt man an,

 

Ist noch alles wie es war?

 

Ist der Himmel himmelblau und klar?

 

Ist der Billardtisch noch da

 

in Garangeoire

 

 

 

Hier zu hungern keiner braucht,

 

guck mal, wie der Grill schon raucht.

 

Wenn das Fleisch ne Kruste hat, wirst du satt.

 

Ein Getränk gieß in dich rein –

 

träum von noch mehr Sonnenschein,

 

hol dir Brot und entdeck:

 

Käse schmeckt.

 

 

 

Bist du nah oder noch weit –

 

in Garangeoire ist Sommerzeit,

 

wo manchmal auch Regen fällt,

 

obwohl du Sonnenschein bestellt.

 

Steh früh auf, fang zeitig an –

 

pack dein Zelt und Caravan,

 

fährst du schnell, bist du bald auch schon da

 

in Garangeoire.

 

           

 

Und ein Wiedersehn gibt’s dann

 

mit Stefanie, Erik und Anne –

 

Fällt dir sonst kein Name ein –

 

wird bei andern auch so sein.

 

Schubs kein’ in das Schwimmbad rein,

 

sollt der noch in Kleidern sein,

 

Hängt die Kette, steig vom Rad,

 

weil man immer darum bat,

 

immer bat, immer bat, immer bat,

 

immer bat, immer bat….

 

 

 

Einen Bonbon gönnt man dir –

 

für Sorgen gibt’s kein Anlass hier,

 

sieh den Sternenhimmel klar

 

in Garangeoire.

 

Werden Kinder spät mal wach,

 

liegst vielleicht auch nur am Krach –

 

Komm die Nachbarn aus der Bar

 

in Garangeoire.

 

 

 

Bist du nah oder noch weit –

 

in Garangeoire ist Sommerzeit,

 

wo manchmal auch Regen fällt,

 

obwohl du Sonnenschein bestellt.

 

Steh früh auf, fang zeitig an –

 

pack dein Zelt und Caravan,

 

fährst du schnell, bist du bald

 

auch schon da in Garangeoire.

 

           

 

 

 

Bist du auch mit dabei,

 

bringt die Oma Schwimmen bei,

 

Armzug, Beinschlag, nicht zu schwach,

 

spar dir da dein Weh und Ach,

 

mach es einfach und entdeck,

 

du kommst richtig gut vom Fleck,

 

spreiz nicht die Finger deiner Hand,

 

dann erreichst du schnell den Rand.

 

 

 

Danach in die Dusche gehn,

 

kann man selber schon dran drehn

 

Und dann wird man wieder nass –

 

das macht Spaß.

 

Muss man irgendwann aufs Klo –

 

gibt ganz viele sowieso,

 

sind nicht alle besetzt,

 

kann man jetzt.

 

 

 

Bist du nah oder noch weit –

 

in Garangeoire ist Sommerzeit,

 

wo manchmal auch Regen fällt,

 

obwohl du Sonnenschein bestellt.

 

Steh früh auf, fang zeitig an –

 

pack dein Zelt und Caravan,

 

fährst du schnell, bist du bald auch schon da

 

in Garangeoire.

 

           

 

Nimm die Kinder mit an Strand,

 

drück ihn’ Eimer in die Hand,

 

Wasser wird hier nicht gestohln –

 

können sie sich selber holn.

 

Lauf ins kalte Wasser rein –

 

Wellen können kräftig sein,

 

sind im Schwimmbad gar nicht da,

 

ist man wieder in Garangeoire.

 

 

 

Hoch auf’s Klettergerüst

 

man auf dem Spielplatz klettern müsst,

 

und zur Hüpfburg schnell lauf

 

und dann drauf.

 

Irgendwann – oh wie dumm,

 

ist der Urlaub wieder rum,

 

doch man ist bald wieder da,

 

wo man war – in La Garangeoire…

 

 

 

Bist du nah oder noch weit –

 

in Garangeoire ist Sommerzeit,

 

wo manchmal auch Regen fällt,

 

obwohl du Sonnenschein bestellt.

 

Steh früh auf, fang zeitig an –

 

pack dein Zelt und Caravan,

 

fährst du schnell, bist du bald auch schon da

 

in Garangeoire.

 

 

 

Copyright 2018 Gerd Schinkel